Ideen für eine friedliche Welt

Im Föhrener Weltladen steht ein Tisch bereit mit Stiften, Kleber, Collagematerial zum Gestalten der Kunst-Tüten. Weltladen-Mitarbeiterin Christiane Marunde präsentiert die schon bemalten und beschrifteten Tüten im Schaufenster und Innenraum des Weltladens.

 

Krisen und Kriege beherrschen die Schlagzeilen. Das Projekt „FRIEDEN LEBEN“, das in Föhren gestartet wurde hat mit dem Krieg in der Ukraine, dem Klimawandel, der Corona-Pandemie, etc. viele drängende und aktuelle Bezüge.

„Frieden ist das Thema, mit dem sich nicht nur Politik und Wirtschaft auseinandersetzen sollen, sondern jeder Mensch,“ erklärt Gertrud Thielen, Weltladen-Mitarbeiterin und eine der Initiatorinnen des Projektes. „Welche Verbindungen hat jeder einzelne zu den Krisen dieser Welt? Wir laden ein, sich im positiven Sinne darüber Gedanken zu machen.“

Die ganz persönlichen Antworten werden kreativ als Text, Collage, in Worten, durch Malen,… zu Papier gebracht - auf Papiertragetaschen, die bedruckt sind mit der Frage "Was trage ich bei für eine friedliche Welt?".  So entstehen bunte, mutmachende, hoffnungsvolle Botschaften des Friedens.

Das Kunstprojekt FRIEDEN LEBEN wurde von kirchlichen Hilfswerken in Bayern und dem Künstler Johannes Volkmann ins Leben gerufen. Papiertüten wurden an Menschen auf der ganzen Welt verteilt, um ein großes Bild des Friedens zu erschaffen.

In Föhren haben der Weltladen der Aktion 3%, die Überraschungs-Kirche und die AG „Junge Familien“ die Aktion aufgegriffen.

„Wir wollen viele Menschen bei unseren Mitmachaktionen dazu animieren, über die Bedeutung und den Wert von gelebtem Frieden nachzudenken,“ beschreibt Grazyna Kantor-Belkot vom Team der Ü-Kirche die Motivation der Vorbereitungsgruppe. „Frieden zeigt sich in großen Gesten und in kleinen Handlungen.“

Ab sofort ist das Gestalten der Kunsttüten im Weltladen möglich. Bereitgestellte Materialien können genutzt werden, um eine Tüte mit den eigenen Ideen und Gedanken für mehr Frieden in der Welt zu gestalten.

Zwei besondere Veranstaltungen im Rahmen des Projektes „FRIEDEN LEBEN“ sind geplant. Am Dienstag, 13. September lädt die Aktion 3% zu einer Mitmach-Aktion und Friedenslesung ein. Das Treffen der Ü-Kirche am Samstag, 08. Oktober mit Gemeinschaftsaktion und Gottesdienst steht unter dem Motto „Frieden gestalten und erleben“.

Die fertig gestalteten Tüten werden im Herbst in Föhren ausgestellt werden. Einige Werke werden auch nach München geschickt und in der Installation des Gesamt-Kunstprojektes präsentiert.

Foto: G. Thielen

Zurück