Schulgottesdienst der Klassenstufen 4 in Schweich

Am vergangenen Freitag, 09. September fand um 9.15 Uhr in unserer Pfarrkirche Schweich ein erster Schulgottesdienst statt. Eingeladen waren alle Kinder aus der Klassenstufe 4 der Grundschule Schweich am Bodenländchen. In regelmäßigen Abständen sollen weitere Schulgottesdienste folgen.

Normalerweise kennen wir Schulgottesdienste hauptsächlich zur Einschulung, vor den Weihnachtsferien, an Aschermittwoch oder zur Schulentlassung. Aber vielleicht sind regelmäßige Schulgottesdienste eine gute Gelegenheit, den Schülerinnen und Schülern näherzubringen, dass Gott nicht nur an besonderen Tagen, sondern auch im Alltag für sie da ist.

Gemeindereferent Rüdiger Glaub-Engelskirchen hatte den Gottesdienst in Kooperation mit der Grundschule sowie Kantor Johannes Klar vorbereitet.

Vor dem Altar standen gut sichtbar eine Sonnenblume, eine Rose, ein fleißiges Lieschen, ein Kaktus sowie Löwenhahn. „Alle Blumen sind ein Geschenk. Sie leuchten, duften und schenken Freude. Jede Blume ist ein Wunderwerk. Staunend stehen wir vor ihrer Schönheit und Pracht. Jede Blume erzählt auch von Gott. Gott, der die Welt erschaffen hat und uns Menschen sehr liebhat.“

So unterschiedlich wie diese Blumen sind, so unterschiedlich sind auch die Menschen, aber eines ist dabei nicht zu vergessen. Gott hat diese Erde erschaffen und auch die Menschen, die auf ihr leben Am Ende des Gottesdienstes haben wir gemeinsam ein „Geburtstagsständchen“ gesungen und die Sonnenblume und die Rose haben unsere beiden Lehrerinnen sichtlich überrascht und erfreut.

Am Freitag, 23. September findet um 8.15 Uhr der nächste Schulgottesdienst in Schweich statt. Dazu sind die Schüler*innen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern der 3. Klassen eingeladen. Gerne können diese Gottesdienste ökumenisch gestaltet werden. Ich bin gespannt, was aus dieser Idee wird.