Sommerferien 2022

Wenn ich an die Sommerferien der letzten 25 Jahre meines beruflichen Wirkens denke, dann kommen mir wunderbare Kinderfreizeiten im In- und Ausland in Erinnerung. Auch viele gemeinschaftsfördernde Familienfreizeiten in den Bergen und am See habe ich erlebt… Beim Schreiben dieser Zeilen spüre ich Wehmut in mir. Was wird in diesem Sommer möglich sein?

 

Nur zu gerne würde ich mit euch und Ihnen in unserer Pfarreiengemeinschaft Schweich in den Sommerferien etwas Besonderes erleben. Aber die derzeitige Situation der Corona-Pandemie lässt eine langfristige Planung nicht zu. Zu viele ungelöste Fragen schwirren in meinem Kopf. Vielleicht bringen ja die nächsten Wochen etwas Entspannung und über Ideen kann nachgedacht werden.

Wenn ich unsere Familien im Blick habe, kann ich mir sehr gut Tagesfahrten vorstellen, von meiner Planung her am liebsten in den ersten beiden Ferienwochen. Die Benediktinerabtei in Maria Laach könnte man besichtigen oder aber eine Fahrradtour entlang der Mosel planen. In Bad Sobernheim bietet sich die gemeinsame Erkundung des Barfußpfades an oder auch eine Wanderung zur Molitors-Mühle am Föhrenbach.

 

Was halten Sie von meinen Ideen? Ich schlage vor, wir bleiben im Gespräch und treffen dann gemeinsam eine Entscheidung, was sich in diesem Sommer anbietet und alle interessiert. Lassen wir die Ferien auf uns zukommen. Ich bin sicher, auch der Sommer 2022 wird uns ereignisreiche und erholsame Tage bescheren.

 

Rüdiger Glaub-Engelskirchen

Zurück