„Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“

Ich gehöre zu der Generation „Poesiealbum.“ In den 70-er Jahren während meiner Grundschulzeit hatte beinah jedes Kind dieses Buch, in das Verwandte und Freunde Zitate, Verse in Reimform oder eine Lebensweisheit hineinschrieben und den Text mit eigenen Zeichnungen oder Glitzerbildern verzierten. Für mich hat es einen persönlichen Erinnerungswert an die Menschen, mit denen ich meine Grundschulzeit verbrachte. Mir war es sehr wichtig, dass auch meine damalige Klassenlehrerin einen Spruch hinterließ.
Ich erinnere mich genau an ihr Zitat von Erich Kästner: "Wird‘s besser? Wird‘s schlimmer?“, fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.
Ehrlich gesagt, ich habe damals nicht verstanden, was sie mir mit diesem Text mit auf den Weg geben wollte.
Nun zu Beginn des neuen Jahres kommen mir diese Zeilen in den Sinn. Dieses gerade mal vier Wochen alte Jahr: Wird’s besser, wird’s schlimmer? Ich weiß es nicht. Ich habe keine Glaskugel, die ich befragen kann. Aber ich habe die Möglichkeit, selbst und im Vertrauen auf Gottes Beistand etwas dafür zu tun, dass es ein gutes Jahr wird.
Nach wie vor gilt es, Kontakte zu reduzieren, Abstand zu halten und die Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, um meine Mitmenschen nicht zu gefährden. Auch wenn es schwerfällt und ich das Gefühl habe, im Moment nichts planen zu können. Dabei habe ich so viel Schönes auf meiner To-do-Liste.
Während ich mir so meine Gedanken mache, denke ich an meine Klassenlehrerin und danke ihr für die Werte, die sie mir vermittelt hat, um gut und glücklich durch das Leben zu kommen.
Welche inspirierenden Zitate fallen Ihnen ein? Wer hat Sie in Ihrem Leben positiv geprägt und wofür sind Sie heute noch dankbar?
Ich bin auf Ihre Reaktion gespannt. Kommen Sie gut durch das Wochenende verbunden mit dem Wunsch, dass es bald von Tag zu Tag besser wird, dieses Leben im Jahr 2022.
Rüdiger Glaub-Engelskirchen, Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft Schweich
 
Wenn Sie möchten können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben:

Zurück