Wunderschön

Dieses Wort wird gerne benutzt, wenn z.B. der Anblick von Landschaften, Kunstwerken und Blumendekorationen kaum zu überbieten ist und beinah an ein „Wunder“ rührt. In uns Menschen steckt die Sehnsucht nach herrlichen Urlaubszielen mit landschaftlicher Schönheit. In diesen Frühlingstagen und nach dem Pandemie-Lockdown brauchen viele Menschen eine Stimmungsaufhellung und buchen ihren Jahresurlaub. Hotel, Klima, Verpflegung - alles soll wunderschön werden. Wunderschön - ist das inzwischen unser Anspruch oder wird er uns von den Medien vorgegaukelt?

Schaue ich in den Spiegel, dann geht es mir wie vielleicht einigen Leserinnen und Lesern. Hm, das Alter macht sich bemerkbar, meine noch vorhandenen Haare sind grau, die Gesichtsfalten lassen sich nicht glattbügeln. Bin ich wunderschön? Die einen sehen bei der Selbstbetrachtung großzügig über zu viele Pfunde oder eine Glatze hinweg und strahlen Zufriedenheit aus, während andere ein Drama wegen ihres Aussehens verursachen. Seien wir doch mal ehrlich, egal ob jung oder alt, Mann oder Frau; wir kennen solche Situationen, in denen wir selbstgewählten Schönheitsidealen nacheifern.

Dabei gilt die schöpfungstheologische Botschaft doch für alle: „Der Mensch ist geschaffen als Abbild Gottes.“ Es stimmt mich tieftraurig das derzeitige Weltgeschehen mitzuerleben und andererseits Menschen zu kennen, die sich in ihrer Haut nicht wohlfühlen und deshalb ihren Körper nicht annehmen können. Der aktuelle Kinofilm „Wunderschön“ von Karoline Herfurth vermittelt auf emotionale und nachdenkliche Weise das Spannungsfeld, in dem sich Menschen im Laufe ihres Lebens befinden. Dabei ist das Leben - auch wenn es sich verändert - immer eine Gabe und ein Geschenk Gottes. Ich wünsche Ihnen genügend Selbstwertgefühl, sich und andere Menschen wertschätzend und liebevoll als „wunderschön“ zu betrachten und dies zum Ausdruck zu bringen. „Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte. Es war sehr gut!“ - also sag ich doch - wunderschön.

Rüdiger Glaub-Engelskirchen,
Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft Schweich

Zurück