Familienwanderung mit Alpakas in Riol

Am Mittwoch, den 07.09.22, fand unsere geplante Alpaka Tour in Riol statt.
Wir haben uns am Parkplatz an der Rodelbahn getroffen, und sind zusammen mit unserer Alpaka Führerin Bea zur Weide der Alpakas gegangen. Dort teilte Bea jedem ein Tier zu und erzählte uns einiges über den Umgang mit Alpakas. Wir wanderten mit sechs Erwachsenen und acht Kindern durch den Wald.
Es gab auch zwei Lamas, Henrietta und Edda. Ich führte Henrietta, wir verstanden uns sehr gut. Henrietta und das andere Lama sind beste Freundinnen und wollen immer beisammen sein. Meine Freundin Emma bekam das Leittier Mokka.

Als das Vertrauen zwischen Henrietta und mir immer größer wurde, überholte mein Lama sogar das Leittier. An einem kleinen Bach, der quer über unseren Weg durch den Wald lief, machten die Tiere eine Pause, tranken etwas und legten sich zur Abkühlung ins Wasser. Beim Weitergehen wurde der Weg etwas enger und Henrietta und ich mussten gut aufpassen. Dann wurde es sehr spannend, denn drei Tiere rissen sich los und rannten einen Waldweg hinab. Doch Bea hatte die Ausreißer direkt wieder im Griff und wir führten unsere Wanderung fort.

Wir liefen unter den Schienen der Rodelbahn durch, erreichten die Grillhütte zwischen Wald und Weinbergen, wo wir eine Pause machten. Gestärkt machten wir uns auf den Weg Richtung Tal. Dabei mussten wir einen sehr steilen Berg hinab gehen, wobei ich Henrietta ganz kurz und nah an mir halten musste. Zurück in der Weide durften wir die Halfter unserer Tiere selbst abnehmen und uns von unseren Tieren verabschieden.
Die zwei Stunden zusammen mit Bea, den Lamas und den Alpakas vergingen im Nu.

Diesen besonderen Nachmittag werde ich nie vergessen!

Jana

Zurück